Samstag, 18. April 2015

Lisoraschlucht im Malcantone

Ausganspunkt ist Navagio, von da führt uns ein (leider) befestigten Weg dem Hang entlang....
.... dafür wird der Wanderer mit wunderbaren Ausblicken in Richtung Astano belohnt....
... der abwechslungsreiche Höhenweg ab Praz  führt durch mannigfaltige Schluchten...
... immer auf gut ausgebauten Wegen...
... mit echt gemütlichen Teilstücken...
.... bald zeigt sich bereits das Dörfchen Astano mit seiner markanten Kirche.....
.... kurz unterhalb Astano queren wir zum erstem mal die Lisora wo auch ein kleiner See zum Rasten einlädt, anschliessend führt der Weg entlang des Sceree in Richtung La Costa...
....  schon bald öffnet sich der Blick auf die Dörfer Bredino und Bedigliora auf der anderen Seite der  Lisoraschlucht ...
.... und tief unten - die Lisoraschlucht seiner romantische Brücke....
.. wild zeigen sich die Töbler, doch immer sind die Wege gut unterhalten
... und auf den Anhöhen wird der Wanderer mit herrlichen Aussichten belohnt..
..... eine vielfältige Wanderung durch ein wildes Stück Malcantone, mit der Möglichkeit verschiedene alte Dörfer zu erkunden (entsprechende Zeit einplanen)
Rundwanderung von knapp 15 Km, mit 500 m Auf- und Abstiegen, reine Wanderzeit ca 4.5 Std.

Kommentare:

  1. Natur pur kann man hier sagen, kein einziger Kran ragt in die Höhe!
    Ich mag es gerne, mit euch zu wandern, allerdings habt ihr einen etwas forschen Gang drauf, meine ich.

    liebe Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Trudy,
      in Breno steht aktuell so ein Kranending - daher keine Bilder von dort.
      Betreffend forschem Gang könntest du recht haben, besonders Ayka und ich finden längere, und anspruchsvollere Touren im Moment echt super.
      Grüsse an den Bodensee von Erika

      Löschen